Pressemeldung vom 28.09.2005:

Ein Stück Heimat unter Eichen

Wenn das kein gutes Omen ist: Noch bei strahlendem Sonnenschein konnte Umweltminister Dr. Dietmar Woidke gestern in Neu Döberitz den ersten Pflock für das Wohnquartier "An den Eichen" in den Boden rammen. Regen fiel erst, nachdem der Minister zum nächsten Termin davon geeilt war.

Stellvertretend für die Architekten hatte Eckhard Wolf die Veranstaltung mit einer Projektvorstellung eröffnet. "An den Eichen" soll in einer bislang einmaligen Kooperation von sieben Architekten aus Berlin und Brandenburg sowie dem Fertighaushersteller Haacke-Haus ein ganz besonders Wohnquartier entstehen. 18 ökologisch wertvolle und charakteristische Holzhäuser in moderner Formensprache werden hier unter Verwendung schadstofffreier, natürlicher Materialien errichtet. Die Mitglieder des Architekturforums Holzbau, zu dem sich sieben Berliner und Brandenburger Architekten sowie der Fertighaushersteller Haacke-Haus zusammengefunden haben, fühlen sich der Idee des ökologischen Bauens und hohen Qualitätsstandards verpflichtet.

Das besondere an diesem Standort, so führte Eckhard Wolf aus, sei die einmalige Parklandschaft, die in die Planungen einbezogen wurde. "Der Garten hört nicht am Zaun auf, sondern setzt sich im Umfeld fort", erklärte er. Alle Häuser werden in südlicher Richtung angeordnet, darüber hinaus folge die Anordnung der individuellen Eigenheime nach natürlichen Vorgaben. Das gemeinschaftliche Leben richte sich nach außen, nach innen dominiere die Natur. Ein Stück Heimat solle hier entstehen, ein Ort, mit dem sich die Bewohner identifizieren.

Für einen Spatenstich sei es eigentlich noch zu früh, da die Erschließung erst nach der Frostperiode beginnen könne und das Genehmigungsverfahren noch im Gange sei, erläuterte Detlef Bühmann, Geschäftsführer von Haacke-Haus. Dennoch wünsche sich das Architekturforum Holzbau, schon jetzt ein deutliches Zeichnen zum Projektstart.

"Ich muss wohl erst einmal erklären, warum ich heute hier bin", begann Umweltminister Dr. Dietmar Woidke. Mit Haacke-Haus verbinde sein Ministerium eine langjährige, bewährte Umweltpartnerschaft.

Beispielsweise habe das Unternehmen ein Fischadlerprojekt in Groß Schauen unterstützt, sei Jahren zertifiziert für die Verwendung ökologischer Baustoffe und engagiere sich beispielhaft für die Entwicklung Ressourcen schonender Bauweisen. Er wünsche dem Architekturforum Holzbau in Neu Döberitz viel Erfolg und viele zufriedene Bauherren. Mit den Worten: "Aber ich bin sicher, dass es in dieser Hinsicht keine Probleme geben wird", schritt er zur Tat.

Potentielle Bauherren können sich am kommenden Wochenende, Samstag und Sonntag jeweils zwischen 11.00 und 17.00 Uhr, persönlich vor Ort beraten lassen. Für Speisen, Getränke und die Beschäftigung der Kinder ist gesorgt. Das Wohnquartier "An den Eichen" entsteht in der Straße Am Wasserturm, schräg gegenüber der Grundschule von Dallgow-Döberitz.

Ansprechpartnerin für Presseanfragen: Jutta Michaud, tel.: 030-883 44 99, e-mail: jmichaud@aol.com

Diese Pressemitteilung zum Download (7 kB).