Manchmal kommt alles ganz anders

Nicht alles lässt sich im Leben genau vorausplanen. Manchmal kann es wichtiger sein, spontane Stimmungen aufzunehmen, Raum für aktuelle Bedürfnisse zu lassen. So geschehen in unserem Schreibworkshop, der sich inzwischen zur Schreibgruppe gemausert hat.

Auf dem Programm standen eigentlich Vorbereitungen zum "Tag des offenen Denkmals": Textgattungen anschauen, die sich mit historischen Themen befassen, "einlesen" ins Thema "Krieg und Frieden", Begriffe klären, einen Arbeitsplan entwickeln.

Doch den Schreibgruppenkindern brannte in völlig anderes Thema unter den Nägeln : Schule!

Gerade eine Woche ist das neue Schuljahr alt und doch hatte es für alle bereits eine Fülle neuer Eindrücke, Erfahrungen und Anforderungen mit sich gebracht, die dringend Austausch erforderlich machten! Von langen, lebhaften Schulbusfahrten wurde berichtet, dem ungewohnten Kribbeln im Bauch, das alle angesichts der "zweiten Einschulung" befiel, neuen Mitschülern, Lehrern, der Suche nach Klassenräumen, Bergen von Hausaufgaben, ersten Tests, Ängsten - aber auch von neuen Freundschaften, die sich zum Glück ganz schnell entwickelt haben.

Viel geschrieben wurde diesmal nicht. Aber viel erfahren über eigene und fremde Gefühle, was beim Schreiben der nächsten Gesichte mit Sicherheit hilfreich sein wird. Denn gute Geschichten leben nicht zuletzt davon, ob man sich in die innere Welt der Figuren hinein versetzen kann.

Und die Vorbereitung auf das Thema "Krieg und Frieden" für den 11. September? Wird nachgeholt. Ein Teil zu Hause, ein Teil beim nächsten Treffen - zwei Teilnehmer haben bereits ihre eigenen Pläne, wie sie sich mit der Geschichte von Dallgow auseinandersetzen möchten. Mehr dazu demnächst.

Unser nächstes Treffen findet am Freitag, 26. August, wieder von 16.30-18.30 Uhr im Besprechungsraum der SEND, Wilhelmstraße 4, statt. Neue Schreibgruppenmitglieder nehmen wir gerne auf, bitte anmelden unter 03322- 25 49 15 oder jmichaudpr@aol.com


Drei Buchbesprechungen aus dem Workshop

Ausgelost
Vanessa Thamke, 12 Jahre
Jedes Jahr wird an der Saskooner High School ein Schüler als "Lotteriegewinner" ausgelost. Doch das ist nichts Gutes. Er wird ein Jahr lang nicht beachtet und er muss Aufgaben lösen die das selbst-ernannte Schattenkomitee ihm aufträgt.
Dieses Jahr wird Sally ausgelost. Wird sie das Jahr durchhalten? Und werden ihre Freunde zu ihr halten? Es geht um Freundschaft, Stolz und Ehre.
Außerdem zeigt dieses Buch das man immer jemanden braucht mit dem man reden kann und der an einen glaubt.
Autorin: Beth Goobie
Titel: Ausgelost
Verlag: Fischer Taschenbuch Verlag

Emilys Geheimnis
Alyse Michaud, 11 Jahre
Könnt ihr ein Geheimnis bewahren?
Ich weiß, dass jeder Geheimnisse hat, aber Emilys ist anders.
Angefangen hat alles in der siebten Klasse, als Emily endlich am Schwimmunterricht teilnehmen durfte. Vorher hatte ihre Mum es ihr immer verboten. Kaum war sie im Wasser, da passierte es: Sie verwandelt sich in ein Meermädchen! Als sie dann auch noch Shona kennen lernt, verändert sich ihr Leben schlagartig.
Liz Kessler hat dieses Buch mit viel Fantasie geschrieben. Mir gefällt besonders, wie sie Emilys Gefühle ausdrückt und spannend ihre Erlebnisse beschreibt.
Autorin: Liz Kessler
Titel: Emilys Geheimnis
Verlag: Fischer Schatzinsel, ISBN 3-596-851 59-9

Molly Moon
Jessica Hornemann, 12 Jahre
Molly Moon ist der erste Band der zweiteiligen Buchreihe von Georgia Byng. Dieses Buch ist sehr spannend und witzig, genau wie Molly, die aber auch sehr frech sein kann.
Molly wohnt in einem Waisenhaus, das nicht gerade ein Vermögen besitzt. Als sie herausfindet, dass sie eine besondere Fähigkeit besitzt und ihr bester Freund Rocky adoptiert wird, beginnt für sie ein großes Abenteuer.
Es könnte sein, dass es noch mehrere Bücher geben wird.
Autorin: Georgia Byng
Titel: Molly Moon
Verlag: Hanser, ISBN: 3-446-20 297-8