spacer

Pressemitteilung der GbR Neu Döberitz zur "Bautec" 2006

Qualität schlägt Eigenheimzulage

Erfolgreiche Produkte entstehen, wenn möglichst viele Qualitätsfaktoren auf unterschiedlichen Ebenen zusammenwirken - das gilt bei der Entwicklung von Wohnstandorten ebenso wie in der Bauplanung und -ausführung.

Eindrucksvoll belegt das der Erfolg des Wohngebietes Neu Döberitz in Dallgow-Döberitz. Trotz Abbau der Eigenheimzulage hält dort die Nachfrage nach voll erschlossenen Grundstücken zum Bau von Einfamilienhäusern unvermindert an.
Die Verkaufszahlen für Januar liegen deutlich über den Werten der Vorjahre, 27 Reservierungen waren bereits Anfang Februar gelistet.

Als Kinder- und familienfreundlicher Wohnstandort am westlichen Berliner Stadtrand konzipiert, besticht dieses Gemeinschaftsprojekt von RSE Projektmanagement AG und LEG Brandenburg i.L. durch eine gute Mischung von harten und weichen Standort- und Qualitätsmerkmalen: Ausgezeichnete Verkehrsanbindung mit Regionalbahnanschluss und mehrere Buslinien, einem außergewöhnlichen Produktportfolio mit Grundstücken, wahlweise unter alten Bäumen, am Park oder am Wasser, individuellen Beratungsleistungen und fairer Preispolitik. Im Rahmen der Bebauungsplanung haben Bauherren umfangreiche Gestaltungsfreiheiten - die gute und partnerschaftliche Zusammenarbeit von Entwicklungsgesellschaft und Gemeinde macht´s möglich. Vor Ort können verschiedene Hausanbieter direkt konsultiert werden. Wer bereits seine Wahl getroffen hat oder ein Architektenhaus realisieren möchte, ist ebenso willkommen.

Nach dem Einzug finden die Neu Döberitzer in ihrem Wohnumfeld alles , was man zum guten Leben braucht. Dallgow-Döberitz verfügt über ein breites Einzelhandels- und Dienstleistungsangebot und viele Freizeitmöglichkeiten. Wer dennoch Sehnsucht nach Großstadtluft haben sollte, ist innerhalb von knapp 30 Minuten mit der Regionalbahn oder dem PKW in der Berliner City.

Doch das wichtigste Erfolgsrezept lautet "Allroundversorgung für Familien".
Die jüngsten Neu Döberitzer erreichen zu Fuß bequem ihre Kita, die Grundschule oder das Gymnasium. Auch bei der Grünflächenplanung wurde weit mehr getan, als gemeinhin üblich: verschüttete Wasserflächen wurden in ihren ursprünglichen Zustand zurückversetzt, die beiden Parks des Wohngebiets im Einklang mit der Natur neu gestaltet. Darüber hinaus sucht die GbR Neu Döberitz immer wieder den Kontakt zu den Bildungseinrichtungen vor Ort, initiiert Feste und Wettbewerbe zwecks Förderung der nachbarschaftlicher Beziehungen oder bietet Schreibworkshops für Kinder und Jugendliche an. Das fördert die Zufriedenheit der Bewohner, hilft beim Aufbau stabiler Nachbarschaften und fördert die Bereitschaft, sich im Wohnumfeld zu engagieren. In Neu Döberitz lebt man eben gut und gerne.

Sie finden uns in Halle 21a, Stand 101.

Pressekontakt: Jutta Michaud , Tel.: 030 - 883 44 99, E-mail: jmichaudpr@aol.com

Diese Pressemitteilung zum Download (7 kB).