Kleine Runde - großes Thema

Rose

Dezimiert durch Krankheiten und Geburtstagsparties trafen sich die Mitglieder unserer Schreibgruppe am Freitag in kleiner Runde. Macht nichts! Spontan, wie es bei uns zugeht, nutzten wir die intime Zusammensetzung zur Behandlung eines delikaten Themas: Liebesbriefe schreiben!

Wie sagt man, was auf dem Herzen liegt, ohne sich Peinlichkeiten auszusetzen?
Zunächst wurden Ideen gesammelt, dann erfolgte mittels Farbe und Papier eine intensive Besinnung auf den Ursprung der Gefühle. Wo waren sie zuerst aufgetaucht? Wie fühlten sie sich an? Welche Gedanken wirbelten durch den Kopf? Dann ging es ans Schreiben.

Einfach war es nicht, aber die Mühe hat sich gelohnt. Verraten sei hier nur so viel: Was dabei heraus kam, war druckreif. Weder blöd, noch peinlich, sondern so, dass sich der Adressat mit Sicherheit freuen wird. Vielleicht wird sogar das eine oder andere Herz zum Hüpfen gebracht.

Zur Entspannung gab es anschließend noch einige Schreibspiele, Fortsetzung folgt.

Beim nächsten Treffen, am 17. März, versuchen wir unter anderem, gemeinsam eine Geschichte zu entwickeln, indem wir die Ideen eines jeden Gruppenmitgliedes aufnehmen. Und zwar, ohne vorher ein Thema fest zu legen. Neugierig, wie das wohl gehen mag?

Wenn ja, schnell anmelden telefonisch unter 03322- 25 49 15 oder per Mail unter jmichaudpr@aol.com

Jessica und Vanessa
Übrigens: Wie im letzten Jahr bilden wir wieder Nachwuchsreporter aus, die Lust haben, unser Kinderfest am 20. Mai zu beobachten und darüber zu berichten. Um Anmeldung wird auch hierfür gebeten!