Wir fahren zur MAZ!

Die Schreibgruppe
Schreibgruppe SEND: 1. Reihe, von links: Euandra Budke, Christina Klotz, Jessica Hornemann.
2. Reihe: Jutta Michaud, Thorge Thomsen, Vanessa Thamke.

Es ist so weit, der Besuch im Druckhaus der Märkischen Allgemeinen Zeitung steht! Am Freitag, 25. Mai, wird der harte Kern der SEND-Schreibgruppe dabei sein, wenn die Zeitung gedruckt wird. Nur Vanessa wird uns leider nicht begleiten können, denn ausgerechnet dieses Wochenende verbringt sie an der Seine. Aber Paris ist schließlich auch nicht schlecht!

Kein Wunder, dass der bevorstehende "Ausflug" uns am Freitag eine Weile beschäftigte, geschrieben wurde dennoch. Da wir uns eigentlich vorgenommen hatten, einen peppigen Rap zu schreiben, standen Übungen zur Schulung von Sprachbewusstsein und Rhythmus auf dem Programm.

Im ersten Schritt galt es, Listen mit schönen, ärgerlichen und beängstigen Worten anzulegen, wobei sowohl Klang, als auch Inhalt als subjektives Bewertungskriterium herangezogen wurden. Das war die einfachere Übung. Ein Achrostichon, aus jeweils drei Begriffen der Liste erstellt, machte die Angelegenheit deutlich kniffliger: Dazu wurden die ausgewählten Worte untereinander geschrieben und mit dem letzten Buchstaben zu einem neuen Wort "verarbeitet". Auf diese Weise entstand ein mehr oder weniger zufälliges Netzwerk von Begrifflichkeiten, mit dem anschließend weiter gearbeitet wurde.

Schwierigkeitsgrad drei war erreicht, zu dem Wortmaterial, das mit Hilfe des Achrotichons deutlich aufgestockt worden war, passende Reime gefunden werden sollten. Das klingt leichter als es ist, die Aufgabe erwies sich als so zeitaufwendig, dass der "Rap" vorerst verschoben werden musste. Aber das macht nicht wirklich etwas, in unserer Gruppe geht es nicht ums Einhalten von Lehrplänen, sondern um "den Spaß an der Freud", wie man im Rheinland sagen würde. Eine Erkenntnis nahmen alle mit nach Hause: jedes Schreibgruppenmitglied hat eine Vorliebe für bestimmte Lautkombinationen - das war bislang keinem aufgefallen!

Lust bekommen, beim nächsten Schreibworkshop dabei zu sein? Herzlich Willkommen! Das nächste Treffen ist am Freitag, 8. Juni, 16.30 -18.30 Uhr, wie immer in der Wilhelmstraße 4! Bitte anmelden unter 03322 - 25 49 15 oder jmichaudpr@aol.com