„Trockentraining“ für künftige Lokaljournalisten

Laptop Welche Themen liegen in Dallgow auf der Straße, über wen oder was könnten wir im Newsletter der SEND berichten? Nach einer Phase, in der ausschließlich die Fantasie gefragt war, werden wir uns bei den nächsten Treffen auf die Ursprünge des Schreibworkshops zurückbesinnen. Der war einst gegründet worden, um junge Dallgower zu ermutigen, aus ihrem Umfeld zu berichten, lokale VIP´ s zu interviewen und / oder Themen aufzugreifen, die junge Menschen in Dallgow interessieren. Welche Themen das sein könnten, wird an dieser Stelle nicht verraten. Nur so viel: Am Ende einer ersten Ideensammlung waren viele Karteikarten gefüllt – man darf auf die Umsetzung gespannt sein. Natürlich wurde auch geschrieben. Da die „richtigen“ Artikel vor Ort recherchiert werden müssen, stiegen wir mit einem Trockentraining“ in Sachen Interview, Artikel und Portrait in die Materie ein. Das hatte den Vorteil, dass wir uns alle besser kennenlernen konnten – wer sich schon kannte, hatte die Aufgabe, etwas über ein Gruppenmitglied zu schreiben, das den übrigen noch neu sein könnte.

Jessica Hornemann stellte unsere neues Schreibgruppenmitglied Sarah Schreckenbach vor:

„Junger Hüpfer“ unter „alten Hasen“ - Interview mit einem "Neuling"

Seit 2005 schon trifft sich die Schreibgruppe der SEND unter der Leitung von Jutta Michaud einmal im Monat. Vergangenen Freitag war es wieder soweit. Unter dem Motto „Back to the roots und dann auf zu neuen Ufern“ fanden sich die „alten Hasen“ im Besprechungsraum der SEND zusammen, um sich auf die journalistischen Wurzeln des Workshops zu besinnen. Doch diesmal war etwas anders. Ein „junger Hüpfer“ hatte sich unter die alten Hasen gemischt.
Anspitzer Sarah aus Dallgow-Döberitz, 12 Jahre alt, war zum 1. Mal dabei. Die Schülerin der 7. Klasse rätselt und liest gern, aber vor allem schreibt sie gerne Geschichten.
Sie hat sogar schon ein eigenes Buch verfasst, mit dem Titel: "Sarahs Kindergeschichten". Beim Schreiben ist Sarah sehr selbstkritisch und freut sich über neue Anregungen. Nach den „Kindergeschichten“ fing sie sofort mit der nächsten Story an, die nun mittlerweile 15 Seiten umfasst. Worum es in dieser Geschichte geht, wird vorerst nicht verraten.
Um später Journalistik studieren zu können, besucht Sarah das Marie-Curie Gymnasium in Dallgow. Dort möchte sie ihr Abitur erfolgreich ablegen.
Am liebsten würde sie später Artikel über Tiere oder die Welt schreiben, aber selbst wenn das nicht klappt, hat sie immer noch einen Plan B: Autorin werden!
Der Anfang dafür ist auf jeden Fall schon getan und im Schreibworkshop wird sie bestimmt noch ein paar gute Tipps bekommen.

Wer gerne am nächsten Schreibworkshop teilnehmen möchte, kann sich unter 03322 – 25 49 15 oder jmichaudpr@aol.com anmelden. Wir treffen uns am Freitag, 25. November, 16.30 Uhr, im Besprechungsraum der SEND in der Wilhelmstra ße 4.