St. Martin 2.0

„Ich gehe mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir. Da oben leuchten die Sterne und unten da schreiben wir“ – zugegeben, die 2. Zeile ist nicht ganz textkonform, aber genau so verbrachte die Schreibgruppe der SEND den Abend des 11. Novembers 2011.
Inspiriert von der Martinslegende und dem bunten Zug der Kinder, die mit ihren Laternen auf den Dallgower Straßen unterwegs waren, wurden Erinnerungen festgehalten und Parallelen angestellt.

Beinahe jeder verbindet mit dem Martinstag eine Erinnerung: An die Lieblingslaterne, eine Eule aus rosa Leuchtpapier, an den Wutanfall, als die Laterne in Brand geriet, an die Entrüstung, weil ein fremder Vater die brennende Laterne seines kleinen Sohnes austrat, an die leckeren Weckmänner mit ihren Tonpfeifen, die St. Martin am Ende des Umzuges an die Kinder verteilte oder einfach nur das Kitzeln im Bauch, weil mit dem Laternenumzug der erste Schritt in die Adventszeit verbunden war.

Die Martinslegende kennt jedes Kind, aber die Biografie des heiligen Mannes birgt so manche Überraschung. Wer hätte beispielsweise gedacht, dass Martin bereits mit 15 Jahren in die römische Armee eingetreten war und sogar in einer Eliteeinheit diente? Schon nach kurzer Zeit war er zum Offizier befördert worden. Dass sich ein Soldat einen bleibenden Namen als Samariter macht, war vermutlich auch im 14Jahrhundert höchst erstaunlich.

Wie könnte eine ähnliche Biografie wohl heute aussehen? Wer könnte ein St. Martin/eine St. Martina unserer Tage sein? Was zeichnet einen modernen Samariter, eine Samariterin aus? Ausgehend von diesen Fragen erfanden wir an diesem Abend Biografien von WohltäterInnen. Umweltschützer, Sozialarbeiter, Unicef-Manager und Streetworker in den Slums der dritten Welt erschienen in den entstandenen Geschichten des Abends als die „Heiligen“ der Gegenwart. Auch im Zeitalter Web 2.0 hat St. Martin noch seine Existenzberechtigung und nach wie vor ist er eine Ausnahmeerscheinung. Eigentlich wäre es schön, wenn die Menschheit auch in Sachen Hilfsbereitschaft größere Fortschritte gemacht hätte….