Schmuckstück: Die zweite Kita in Neu Döberitz


Kinderfest in Neu Döberitz

Von außen wirkt sie eher wie ein ungeschliffener Diamant: unspektakulär. Doch wahre Schönheit kommt bekanntlich von innen und dieser Spruch passt auch auf das funktional wirkende Gebäude an der Wilhelmstraße.
Ein spannungsreiches Spiel mit Farben, Formen und Materialien haben sich die Architekten ausgedacht, um den jüngsten Spielort von Neu Döberitz kindgerecht zu gestalten. Die lichtdurchfluteten Gruppenräume öffnen sich zu einem großen Spielgarten, sind individuell, fantasiereich und praktisch eingerichtet. Möbel und Spielzeug sprechen alle Sinne an und sind in fröhlichen, harmonischen Farben gestaltet. Den Ausstattungsdetails ist anzumerken, dass die Erzieherinnen und Erzieher intensiv am Ausstattungskonzept mitgearbeitet haben. So gibt es Handläufe an den Wänden für die Jüngsten, formschönes, haptisches Holzspielzeug, Spielpodeste mit Ecken zum Verstecken, zum Kuscheln und Erfinden von Spielen.
52 Kinder von der Krippe bis zur Einschulung werden die neue Kita langfristig bevölkern. Als „Erstbesetzung“ zogen die Kinder der ehemaligen Kita „Schlumpfenland“ mit ihren Betreuern ein. Die alte Kita war zu eng geworden und wird nun als Zweigstelle der ebenfalls gut besuchten Kita „Sausewind“ genutzt. Mit umgezogen ist auch das Konzept des Schlumpfenlandes. Erfahrungen mit und in der Natur stehen weiterhin ganz oben auf der Prioritätenliste der Einrichtung. Dazu gehören tägliche Ausflüge in die Natur, die Verwendung von natürlichen Spielmaterialien und Ansätze die helfen, den Kindern nahe zu bringen, dass jeder Einzelne für die Natur verantwortlich ist.


Kinderfest in Neu Döberitz   Kinderfest in Neu Döberitz Kinderfest in Neu Döberitz
Kinderfest in Neu Döberitz   Kinderfest in Neu Döberitz Kinderfest in Neu Döberitz